Wir kann ich besser sprechen, wenn ich erkältet bin?

Wenn Sie erkältet sind, merken Sie das sofort bei der Stimme. Sie ist heiser, angeschwollen oder bricht beim Sprechen. 

 

Es gibt einige gute Techniken, was Sie mit Ihrer Stimme in den Stress- oder Erkrankungssituationen machen können. 

 

Vor allem, trinken Sie viel Wasser und versuchen Sie nicht zu viel zu reden. Wenn Sie aber, einen wichtigen Vortrag, Besprechung oder Verhandlung haben, wo Sie viel sprechen sollen, vorbereiten Sie Ihre Stimme grundsätzlich für das lange Reden.

 

1. Tipp: massieren Sie leicht Ihre Kau- und Halsmuskeln. Sie sollen entspannt sein. Wenn Ihr Kiefer fest ist, wird er die Stimme auch befestigen. Das sollen Sie vermeiden. Schauen Sie, dass Sie den Mund aufmachen und den Kiefer auflockern können.

 

2. Tipp: sprechen Sie möglichst tief. Dafür dient Ihnen die Übung “Tarzan” gut: sagen Sie paar Mal “A” auf einem tieferen Ton und klopfen Sie sich sanft auf der Brust. Sie spüren dabei die angenehmen Vibrationen, die durch Ihren Körper gehen.

 

3. Tipp: die Lippen flattern. Machen Sie Ihre Lippen in die “U”-Form und sagen Sie “pr”. Die Lippen flattern, Sie massieren gleichzeitig Ihre Mundmuskulatur und  verkleinern den Schleim auf den Stimmbändern. 

 

4. Tipp: sanft seufzen. Machen Sie paar Seufz-Klänge von oben nach untern und streicheln sich an den Kaumuskeln. 

 

Jede Übung kann paar mal gemacht werden. Dann sind Sie bereit für Ihren erfolgreichen Vortrag!

 

Mehr Informationen finden Sie auf meiner Facebook-Seite: https://www.facebook.com/CreativeTechLab.Kardakova/

 

Bleiben Sie gesund und munter!


  • webseite
  • shop