Wie kann ich jeden Ton treffen?

Sie summen Ihr Lieblingslied vor sich hin oder Sie singen den Song, der gerade im Radio läuft, mit. Dann merken Sie, dass es nicht immer klappt, jeden Ton richtig zu bekommen. Ich arbeite oft mit Menschen, die die Melodie nicht nachsingen können, weil Sie nicht verstehen, welcher Ton oben und welcher unten ist. Warum passiert das? 

 

Die Intonation (der Tonhöhewechsel) hängt meistens von der körperlichen Koordination an, aber auch von zu großen körperlichen Spannungen oder Unterspannungen. Einige Menschen haben es von Natur an, jeden Ton richtig zu singen, die anderen sollen es lernen. Sie können es auch lernen!

 

Es gibt einige Techniken, wie Sie das Gefühl für die Tonhöhe entwickeln können. Meine Lieblingstechnik ist mit Zahlen. In der Tonleiter haben wir 7 Stufen, dementsprechend 7 Zahlen. Fangen Sie mit der Quinte - mit der 5.Stufe an, und singen die Töne von oben nach unten: 5-4-3-2-1. Erst sagen Sie die Zahlen, danach können Sie den Text hinzufügen. Um die Töne besser zu verkörpern, machen Sie die Bewegungen (auch von oben nach unten) mit. Später nehmen Sie die ganze Tonleiter von 7 zu 1. 

 

Der nächste Schritt wäre die Zahlen nicht von oben nach untern zu denken, sondern immer nach vorne. 7-6-5-4-3-2-1 ist der Weg nach vorne. Wenn Sie sich vorstellen, dass die Melodie nach vorne geht, statt nach oben oder nach unten, ist der Ton perfekt am Platz, weil er die Mitte hat und nicht weder nach oben noch nach unten hinzieht. 

 

Dann üben Sie die Intervalle. 1-1, 1-2, 1-3, 1-4, 1-5, 1-6, 1-7, 1-1, und rückwärts. Diese Übung ist super, um die Schritte, die wir in der Melodien haben, zu üben. Sie können die Übung von jedem Ton singen und immer wieder mit Bewegungen machen, damit  jeder Ton besseren körperlichen Ansatz hat.

 

In diesem Video erkläre und zeige ich die Übungen: https://youtu.be/gQIsqr3q1QU

 

Text: Ekaterina Kardakova


  • webseite
  • shop