Die neue Video-Lektion "Richtige Atmung beim Stimmtraining" ist im Shop!

Was ist die Kopfstimme?

Die Kopfstimme, auch als Pfeifstimme genannt, oder Falsett (für Männerstimmen) ist der obere Umfang der Stimme. Dabei werden die Stimmbänder nicht mit voller Maße geschloßen, sondern nur mit dem Stimmrand. Um die Stimme richtig und gesund zu beherrschen soll man die Kopfstimme extra trainieren.

 

Die Kopfstimme zu entwickeln hilft in vielen Hinsichten: 

Die hohe Töne zu singen
Die gesunde Balance zwischen Kopf- und Bruststimme zu finden
Die Ausdauer der Stimme zu verbessern
Die Tragfähigkeit der Stimme zu erhöhen

 

Um die Kopfstimme zu üben, machen Sie die Übungen auf „O“ und „U“. Nehmen Sie einen bequemen Ton und singen Sie 5 Schritte nach unten und nach oben: 5-4-3-2-1-2-3-4-5-4-3-2-1 auf „U“. Fangen Sie diese Übung mit einem leichten Hauch und einem Lächeln an. Der Hauch hilft Ihnen die Randstimme weicher zu schlißen. Schauen Sie auch, ob der Kiefer locker ist und singen Sie die Töne schmierend und leise. In der hohen Lage wechseln Sie den Konsonanten auf „O“. Vergessen Sie nicht, jeden Ton mit einem Seufzen tief in den Körper zu verankern


  • webseite
  • shop