Die Stimmspannungen: wie baut man sie ab?

In der heutigen Zeit haben enorm viele Menschen Stimmspannungen. Das sind nicht nur Sänger, sondern Erwachsene. Was sind die Symptome dafür?

 

-Die  Stimme wird schnell heiser
-Sie können nicht lange reden
-Sie haben immer wieder einen Frosch im Hals
-Sie leiden häufig unter Erkältungen

 

Das ist noch ein kleine Liste davon, welche Stimmprobleme existieren. Die Gründe können unterschiedlich sein, doch 2 davon kommen am häufigsten vor: schlechte Atmung und fester Kiefer. Ich erzähle viel über die Atmung beim Singen und Sprechen, deshalb möchte ich jetzt die Aufmerksamkeit auf den Kiefer lenken. 

 

Der Kiefer und das Kiefergelenk sind wichtige Organe für die Stimme. Wenn der Kiefer fest ist, können Sie den Mund nicht aufmachen und als Folge, klingt die Stimme nicht frei. Schauen Sie, ob Ihr Mund aufgeht: bei der richtigen Mundöffnung spüren sie zwischen den Ohren kleine „Löcher“. Der Mund soll dabei nicht besonders viel geöffnet sein. 

 

Wie können Sie die Stimmspannungen abbauen?

 

Stellen Sie sich vor, Sie sind eine Marionette, jemand zieht Sie mit einem Faden nach oben. In dieser Position nehmen Sie den Kopf und ziehen ihn sanft nach oben. Dann nach rechts und nach links. Sie strecken die Muskeln der Wirbelsäule entlang und die seitlichen Halsmuskeln. Dadurch fällt der Kiefer automatisch nach unten. 
Machen Sie den Mund auf, massieren Sie die Kaumuskeln und singen Sie kleine Portamenti von oben nach unten auf „ng“, als ob Sie seufzen
Nehmen Sie eine Oktave (8 Töne) und singen Sie die Töne auf „Bla-bla-bla“ von oben nach unten. Kontrollieren Sie jedes Mal, wie locker der Kiefer auf „A“ fällt. Passen Sie auf, dass Sie nicht zu viel atmen, sondern gut Ihr Körper aktivieren!

 

Wenn Sie diese Übungen regelmäßig machen, spüren Sie schnell, wie schön und offen Ihr Mund wird, Sie singen lauter und Ihre Stimme bekommt ihre individuelle Farbe. 


  • webseite
  • shop