Die Hip-Hop Songs: Rappen vs Atmung

Die Rapper schreiben ihre Texte mit bestimmten Rhythmen, die sich in einen Flow finden. Jedes Wort geht in das nächste fast ohne Pausen. Wie schaffen sie es, so viel Text zu sagen und dabei nicht außer Atem zu kommen?


Um viel Text deutlich zu sagen, brauchst Du gar nicht so viel Luft, sondern Du sollst lernen, mit wenig Luft besser umzugehen. Dafür gibt es verschiedene Übungen, die Zungen-Artikulation zu verbessern. Ich möchte betonen, die Zungen-Artikulation, nicht den Mund mehr bewegen. Warum? Weil je mehr man den Mund bewegt, desto schneller verliert man die Luft.  


Zuerst brauchst Du die Konsonanten, weil sie dem Text einen Kern geben. Die Zwerchfell-Übungen helfen enorm. Nimm die Konsonanten, wie K-T-P, und spreche sie mit Deinem Rhythmus vom Lied, dabei lernst Du deutlich zu sprechen und gleichzeitig übst Du den Rhythmus.


Danach nimm einzeln die Vokale A-E-I-O-U und übe die Zungen-Bewegungen. Am Anfang kannst Du nur zwei nehmen, bspw. A-E. Beobachte, was macht die Zunge, besonders wenn Du die beiden Vokale schnell sagst, rappst oder singst. Dann nimm noch einen und am Ende alle fünf. 


Es ist wichtig zu verstehen, wie man deutlich artikuliert, dann wirst Du wesentlich weniger Luft gebrauchen und Deine Textwellen verständlicher und ohne Anstrengung rappen. 
Dir helfen auch die Bewegungen nach innen, weil man dabei der Körper lernt, nicht zu viel Luft nach außen zu bringen, sondern immer im Fluss zu bleib. 


  • webseite
  • shop